Warning: var_dump() expects at least 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/w005d1fc/function/database/news.php on line 36
PsgD - Partei sozial gerechter Demokratie - Landesverband Hessen
Partei in Hessen, Aktuell, Arbeit, Arbeitsmarkt, Arbeitswelt, alternative, Grundeinkommen, bedingungsloses Grundeinkommen, BGE, Bildung, Steuern, Reform, Frauen, Bürgerrechte, bundesweit, Bürgergeld, das Übel an der Wurzel packen, nicht die Auswirkungen kaschieren, Demokratie, die Europa aus der Stagnation bewegt, Erwerbsgesellschaft, Familie, Familienunterstützung, Fortschritt, Geothermie, geothermische Kraftwerke, gerecht, Gerechtigkeit, Gesellschaft, gesellschaftlicher Fortschritt, gesellschaftliche Zukunft, Grundeinkommen, Hommingberger Gepardenforelle Neben ganzheitlichem Denken werden problemorientierte Lösungen erarbeitet, Partei, Politik, politische Moral, Politische Partei, PsgD, Partei sozial gerechter Demokratie, Programm, PsgD, regional, sozial, soziale Gerechtigkeit, Steuergeldverschwendung, unbedingtes Grundeinkommen, überregional, Wasserstoff, Zukunft, zukünftige Gesellschaft,

Bürgergeld

BGE

Grundeinkommen

bedingungsloses Grundeinkommen

Familie

Familienunterstützung

Bürgergeld, BGE, Grundeinkommen, bedingungsloses Grundeinkommen, Bürgergeld, BGE, Familie, Bürgergeld, BGE, Bürgergeld, BGE,

Bürgergeld

Grundeinkommen

bedingungsloses Grundeinkommen

Bürgergeld

Grundeinkommen

bedingungsloses Grundeinkommen


Hessen
 
 STARTSEITE     PROGRAMM     PARTEI    AKTUELLES     FORUM     SERVICE     KONTAKT     DATENSCHUTZ   
 

 News 
 Publikationen 
 Präsentationen 
 

31.05.2010
Bundespräsident Horst Köhler tritt zurück!
Die PsgD hat sich in letzter Zeit bewußt mit Kommentierungen zur Tagespolitik zurück gehalten. Doch wenn der oberste "Hüter des Grundgesetzes" zurück tritt, darf auch eine Partei wie die PsgD nicht länger schweigen.
Denn, man kann es drehen und wenden wie man möchte, hat Bundespräsident Köhler nicht einfach nur seinen Rücktritt erklärt. Vielmehr muss der Rücktritt als Entzug des verfassungsrechtlichen Vertrauens in die aktuelle Regierung gewertet werden.
Die PsgD zollt Herrn Köhler jeglichen Respekt zu seiner Entscheidung und bedauert, dass es zu diesem Schritt kommen musste.
Es musste zu diesem Schritt durch Herrn Köhler kommen, weil in der Geschichte der Bundesrepublik noch keine andere Bundesregierung so viele nicht verfassungskonforme Gesetze verabschiedet hat, wie die Regierung Merkel.

Herr Horst Köhler war stets ein Bundespräsident aller Bürger in Deutschland, was man von unserer Kanzlerin und ihrem Vice-Kanzler so nicht behaupten kann.

Der Rücktritt unseres Bundespräsidenten ist als Resümee entgegen der Verantwortungslosigkeit der Bundesregierung gegenüber den Menschen im Land zu verstehen.